B
Aktuelles Wetter
7°C
min
23°C
max
 Über 100 Touren zur Auswahl!
Tourenplaner öffnen

045 Enduro Tour Tschili Trail

Kurzübersicht

Distanz 12.2 km
Höhenmeter 50 m
Höhenmeter 1.300 m
Dauer 1:30 h
Kondition

1 = sehr leicht (max. 200 hm)
2 = leicht (max. 400 hm)
3 = mittel (max. 800 hm
4 = schwer (max. 1200 hm)
5 = sehr schwer (über 1200 hm)

Fahrtechnik (S0 - S5)

Die Einstufung der Fahrtechnik erfolgte nach den Werten von singletrail-skala.de.

S0 = leicht Fahrtechnik leicht - fester, griffiger Untergrund, keine Hindernisse, leichtes Gefälle, weite Kurven
S1 = mittel Fahrtechnik mittel - loser Untergrund möglich, kleine Wurzeln/Steine, kleine Hindernisse, enge Kurven
S2 = schwer Fahrtechnik gut - Untergrund nicht verfestigt, größere Wurzeln/Steine, flache Treppen und Absätze, leichte Spitzkehren
S3 = sehr schwer Fahrtechnik sehr gut - Verblockt, viele große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, hohe Absätze, enge Spitzkehren
S4 = extrem Fahrtechnik extrem - Verblockt, große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, sehr hohe Absätze, sehr enge Spitzkehren

Tourmonate

März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November

Ausrüstung

Helm, Handschuhe, gutes Schuhwerk, Brille so wie Bikebekleidung und Trinkflasche!

Verlauf: Seilbahn St. Martin im Kofel – St. Martin im Kofel – Tschillitrail – Latsch

Wer bergab will, muss selbstverständlich erst einmal bergauf und deshalb steigen wir in Latsch in die Seilbahn St. Martin (Bike-Transport zu festgesetzten Zeiten) und lassen uns mit unserem Bike in luftige Höhen kutschieren. Von der Bergstation führt der Weg zunächst wie der Montesole Trail1,2 Kilometer über Asphalt, dann biegen wir in den Wanderweg 9 ein, wo die erste Wurzelpassage die noch kalten Glieder wachrüttelt. Der Trail mündet in einen Forstweg, dem wir nach rechts in Richtung Ratschillhöfe folgen. Nach etwa 500 Metern kommen wir zum Oberratschillhof und kehren bei Bäuerin Heidi für eine Jause ein – schließlich ist ihr uriger Hofschank Namensgeber für den Trail, der sich da verheißungsvoll vor uns auftut. Gestärkt und bereit für den Tschilli-Rausch nehmen wir die übrigen knapp 600 Tiefenmeter in Angriff. Der flowige Trail führt uns über Wurzeln und kupierte Passagen zu den Annenberger Böden. Die steppenartige Hochfläche bildet den landschaftlichen Kontrast zum dichtbewaldeten Nörderberg auf der gegenüberliegenden Talseite. Hier verliert der Trail an Steigung und lenkt unseren Blick auf das sensationelle Panorama. Kurz vor der schmalen Hängebrücke wird es steil, Steinplatten testen unsere Konzentration. Immer noch im Tschilli-Rausch entlässt uns der Trail schließlich mitten in die Apfelwiesen beim Weiler Tiss. Wir biegen nach links ab und fahren in östliche Richtung, überqueren die Hauptstraße und gelangen schließlich auf den Radweg, der uns zurück nach Latsch bringt. Bitte informieren sie sich über die festgesetzen Zeiten an dehnen Biker mit Rad transportiert werden (hängt von der Jahreszeit ab)!

Zurück zur Übersicht
Logo Bike Hotels Logo Espira Logo Mountain Bike Holidays Logo Kalkhoff Logo Focus

Kontakt

Partner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.