H
Aktuelles Wetter
0°C
min
7°C
max
 Über 100 Touren zur Auswahl!
Tourenplaner öffnen

018 Kastelbeller Nörderbegtour

Kurzübersicht

Distanz 38 km
Höhenmeter 1.100 m
Höhenmeter 1.100 m
Dauer 4:00 h
Kondition

1 = sehr leicht (max. 200 hm)
2 = leicht (max. 400 hm)
3 = mittel (max. 800 hm
4 = schwer (max. 1200 hm)
5 = sehr schwer (über 1200 hm)

Fahrtechnik (S0 - S5)

Die Einstufung der Fahrtechnik erfolgte nach den Werten von singletrail-skala.de.

S0 = leicht Fahrtechnik leicht - fester, griffiger Untergrund, keine Hindernisse, leichtes Gefälle, weite Kurven
S1 = mittel Fahrtechnik mittel - loser Untergrund möglich, kleine Wurzeln/Steine, kleine Hindernisse, enge Kurven
S2 = schwer Fahrtechnik gut - Untergrund nicht verfestigt, größere Wurzeln/Steine, flache Treppen und Absätze, leichte Spitzkehren
S3 = sehr schwer Fahrtechnik sehr gut - Verblockt, viele große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, hohe Absätze, enge Spitzkehren
S4 = extrem Fahrtechnik extrem - Verblockt, große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, sehr hohe Absätze, sehr enge Spitzkehren

Tourmonate

Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung

Helm, Handschuhe, gutes Schuhwerk, Brille so wie Bikebekleidung und Trinkflasche!

Verlauf: Naturns - Kastelbell – Uphill Marzoner Alm – Bike Highline Meran – Tomberg – über Forststraße und Asphaltstraße nach Tschars – Naturns

Vom Tourismusverein in Naturns (554m) fahren wir zur Hauptstraße, biegen rechts ein und folgen dieser für 50 m. Wir beigen links ein in die Bahnhofstraße und folgen dieser bis zur Brücke wo der Etschradweg beginnt. Wir fahren rechts ein in den Radweg und folgen diesen bis nach Staben, Tschars und weiter nach Kastelbell. In Kastelbell fahren wir links über die Brücke und folgen der Straße in Richtung Freiberg und Marzoner Alm. Wir folgen den Schildern Uphill Marzoneralm über eine anfangs sehr steile Asphaltstraße und erreichen nach 6,6 Kilometern den Pramanthof. Hier wechselt der Belag auf Schotter und der Weg verliert an Steigung. Auf dem Forstweg geht es weiter bis zum Parkplatz Säge. Von der alten Brettersäge treten wir die letzten 120 Höhenmeter bis zur Alm noch einmal in die Pedale. 11 Kilometer und 1.070 Höhenmeter haben wir jetzt hinter uns. Das nächste Stück der Bike Highline Meran entlang mit seinen einmaligen Ausblicken auf den unteren Vinschgau und die gegenüberliegende Texelgruppe ist technisch anspruchsvoller, der Trail stellenweise schmal und ausgesetzt. Wer unsicher ist, steigt ab und schiebt. Kurz unterhalb des Parkplatzes Schartegg beginnt die Abfahrt. Über die Asphaltstraße rückt die Ortschaft Tschars unter uns Kurve um Kurve näher. Es geht vorbei an den verschiedenen Höfen, satten Wiesen und Marillenbäumen, bevor uns im Tal die Apfelwiesen empfangen. Über die Etschbrücke in Tschars gelangen wir auf den Radweg, der uns zum Ausgangspunkt zurückbringt.

Zurück zur Übersicht
Logo Bike Hotels Logo Espira Logo Mountain Bike Holidays Logo Kalkhoff Logo Focus

Kontakt

Partner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.