B
Aktuelles Wetter
7°C
min
20°C
max
 Über 100 Touren zur Auswahl!
Tourenplaner öffnen

010 Tour zur schwarzen Lacke

Kurzübersicht

Distanz 42 km
Höhenmeter 1.250 m
Höhenmeter 1.250 m
Dauer 4:00 h
Kondition

1 = sehr leicht (max. 200 hm)
2 = leicht (max. 400 hm)
3 = mittel (max. 800 hm
4 = schwer (max. 1200 hm)
5 = sehr schwer (über 1200 hm)

Fahrtechnik (S0 - S5)

Die Einstufung der Fahrtechnik erfolgte nach den Werten von singletrail-skala.de.

S0 = leicht Fahrtechnik leicht - fester, griffiger Untergrund, keine Hindernisse, leichtes Gefälle, weite Kurven
S1 = mittel Fahrtechnik mittel - loser Untergrund möglich, kleine Wurzeln/Steine, kleine Hindernisse, enge Kurven
S2 = schwer Fahrtechnik gut - Untergrund nicht verfestigt, größere Wurzeln/Steine, flache Treppen und Absätze, leichte Spitzkehren
S3 = sehr schwer Fahrtechnik sehr gut - Verblockt, viele große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, hohe Absätze, enge Spitzkehren
S4 = extrem Fahrtechnik extrem - Verblockt, große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, sehr hohe Absätze, sehr enge Spitzkehren

Tourmonate

Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung

Helm, Handschuhe, gutes Schuhwerk, Brille so wie Bikebekleidung und Trinkflasche!

Verlauf: Naturns - Töll – Uphill Aschbach – Gasthaus Seespitz – Stuanbruch-Trail – Töll – Naturns

Vom Tourismusverein im Zentrum von Naturns fahren wir zur Hauptstraße. Wir biegen rechts ein in die Hauptstraße und folgen dieser für 50 m und biegen links ein in die Bahnhofstraße. Der Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir biegen links ein und folgen den Radweg in Richtung Meran bis nach Töll. Hier zweigen wir bei der Etschbrücke rechts ab und folgen der Beschilderung „Uphill Aschbach“. Von Töll geht es zuerst über einen steilen Anstieg (16 %) auf Asphalt bis zu einer Abzweigung. Hier folgen wir dem Schild Uphill Aschbach und erreichen – Serpentine für Serpentine – nach neun Kilometern Aschbach. Wer sich die 800 Höhenmeter sparen will, schwebt ab Rabland mit der Panoramaseilbahn nach oben. Am Bergweiler erwarten uns ein genialer Ausblick und das malerische Kirchlein Maria Schnee. Gleich oberhalb der Bergstation der Seilbahn folgen wir der Beschilderung Family Tour auf dem Weg Nr. 27A in Richtung Rasner Kreuz (1.416 m). Am Wegkreuz biegen wir rechts ab und folgen der Beschilderung Uphill Seespitz. Über einen steilen Forstweg erreichen wir das Gasthaus Seespitz am Biotop Schwarze Lacke. Auf seiner Sonnenterrasse rastet es sich blendend, bevor wir uns ans Sahnestück dieser Tour machen: Gleich hinter dem Gasthaus startet der Stuanbruch-Trail, der über den alten Steinbruch in 925 anspruchsvollen Tiefenmetern zurück ins Tal führt. Der flowige Waldbodentrail führt ab den Steinbrüchen über einige technisch anspruchsvolle Passagen und exponierte Stellen. Der Trail endet in Töll und über den Radweg erreichen wir unseren Ausgangspunkt Naturns.

Zurück zur Übersicht
Logo Bike Hotels Logo Espira Logo Mountain Bike Holidays Logo Kalkhoff Logo Focus

Kontakt

Partner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.