B
Aktuelles Wetter
0°C
min
10°C
max
 Über 100 Touren zur Auswahl!
Tourenplaner öffnen

009 Morterer Leger - Holy Hansen Tour

Kurzübersicht

Distanz 56 km
Höhenmeter 1.300 m
Höhenmeter 1.300 m
Dauer 4:40 h
Kondition

1 = sehr leicht (max. 200 hm)
2 = leicht (max. 400 hm)
3 = mittel (max. 800 hm
4 = schwer (max. 1200 hm)
5 = sehr schwer (über 1200 hm)

Fahrtechnik (S0 - S5)

Die Einstufung der Fahrtechnik erfolgte nach den Werten von singletrail-skala.de.

S0 = leicht Fahrtechnik leicht - fester, griffiger Untergrund, keine Hindernisse, leichtes Gefälle, weite Kurven
S1 = mittel Fahrtechnik mittel - loser Untergrund möglich, kleine Wurzeln/Steine, kleine Hindernisse, enge Kurven
S2 = schwer Fahrtechnik gut - Untergrund nicht verfestigt, größere Wurzeln/Steine, flache Treppen und Absätze, leichte Spitzkehren
S3 = sehr schwer Fahrtechnik sehr gut - Verblockt, viele große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, hohe Absätze, enge Spitzkehren
S4 = extrem Fahrtechnik extrem - Verblockt, große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, sehr hohe Absätze, sehr enge Spitzkehren

Tourmonate

April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung

Helm, Handschuhe, gutes Schuhwerk, Brille so wie Bikebekleidung und Trinkflasche!

Verlauf: Naturns - Morter – Uphill Morterer Leger – Haslhof – Holy Hansen Trail – Göflan - Naturns

Vom Tourismusverein im Zentrum von Naturns fahren wir zur Hauptstraße. Wir biegen rechts ein in die Hauptstraße und folgen dieser für 50 m und biegen links ein in die Bahnhofstraße. Der Bahnhofstraße entlang bis zur Brücke, wo der Etschdammradweg beginnt. Wir biegen rechts ein und folgen den Radweg in Richtung Vinschgau bis nach Goldrain. In Goldrain fahren wir über die Bahngleise und folgen der Straße in Richtung Martelltal bis nach Morter. An der Feuerwehrhalle Morter fahren wir rechts die Asphaltstraße hoch und folgen dem Wegverlauf bis zur Forstschranke. Schweißtreibende Steigungen von bis zu 19 Prozent erwarten uns auf dem Forstweg hoch zum Morterer Leger (1.705), dafür spendet der Wald am Nörderberg auch im Sommer ausreichend Schatten. Die erste Streckenhälfte geht’s über weißen Marmorschotter, später rollen die Räder über Grasboden. Nach 9 Kilometern und 1.000 Höhenmetern haben wir das Etappenziel erreicht. Die Aussicht auf das Hasenohr (3.257 m), dem östlichsten Gletscher des Ortlergebiets, raubt uns für einen Augenblick glatt den Atem. Hier am Morterer Leger – Leger bezeichnet im Volksmund einen Weideplatz – legen wir eine Rast ein, bevor wir auf dem Verbindungsweg zur Jausenstation Haslhof und damit direkt zum Einstieg in den Singletrail gelangen. Der Holy Hansen zählt zu den beliebtesten Trails im Vinschgau und ist der erste Trail von Bikern für Biker. Unter den Bike-Magazinen genießt er bereits Kultstatus. Der flowige Waldbodentrail ist fast durchgehend S0–S1, wenige Stellen kann man mit S2 belegen. Der Holy Hansen ist perfekt beschildert und in acht Sektoren unterteilt, die für ein schnelles Eintreffen der Rettung in Notfällen sorgen. Bergab geht’s über Anlieger und längere Rollpassagen bis nach Göflan. Von hier gelangen wir auf den Radweg, der uns zurück nach Goldrain und Naturns bringt.

Zurück zur Übersicht
Logo Bike Hotels Logo Espira Logo Mountain Bike Holidays Logo Kalkhoff Logo Focus

Kontakt

Partner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.