0
Aktuelles Wetter
18°C
min
23°C
max
 Über 100 Touren zur Auswahl!
Tourenplaner öffnen

030 Eisjöchl Tour

Kurzübersicht

Distanz 86.6 km
Höhenmeter 2.600 m
Höhenmeter 2.600 m
Dauer 7:00 h
Kondition
Fahrtechnik (S0 - S5)

1 = sehr leicht (max. 200 hm)
2 = leicht (max. 400 hm)
3 = mittel (max. 800 hm
4 = schwer (max. 1200 hm)
5 = sehr schwer (über 1200 hm)

Die Einstufung der Fahrtechnik erfolgte nach den Werten von singletrail-skala.de

S0 = leicht Fahrtechnik leicht - fester, griffiger Untergrund, keine Hindernisse, leichtes Gefälle, weite Kurven
S1 = mittel Fahrtechnik mittel - loser Untergrund möglich, kleine Wurzeln/Steine, kleine Hindernisse, enge Kurven
S2 = schwer Fahrtechnik gut - Untergrund nicht verfestigt, größere Wurzeln/Steine, flache Treppen und Absätze, leichte Spitzkehren
S3 = sehr schwer Fahrtechnik sehr gut - Verblockt, viele große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, hohe Absätze, enge Spitzkehren
S4 = extrem Fahrtechnik extrem - Verblockt, große Wurzeln/Felsen, loser Untergrund, sehr hohe Absätze, sehr enge Spitzkehren

Tourmonate

Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung

Helm, Handschuhe, gutes Schuhwerk, Brille so wie Bikebekleidung und Trinkflasche!

Verlauf: Naturns (554 m) – Schnalstal – Pfossental – Vorderkaser (1.693 m) – Eishöfe (2.071 m) – Eisjöchl (2.895 m) – Stettiner Hütte (2.875 m) – Lazinser Alm (1.860 m) – Pfelders (1.628m) – St. Leonhard (688 m) – Meran (310 m) - Naturns

Das Eisjöchl ist eine Herausforderung. Für die Einen besteht die Herausforderung darin bis zum Jöchl zu fahren ohne abzusteigen, für die anderen ist das Erreichen des Eisjöchls bereits ein Lebensziel. Diese Tour wird gerne als 2-Tagestour angegangen, so hat man Zeit, die Bergwelt im Naturpark Texelgruppe zu genießen. Die Tour startet in Naturns (Zentrum- Tourismusverein)und führt uns zur Hauptstraße. Wir biegen rechts ein und die Hauptstraße bringt uns zur Einfahrt in die Staatsstraße, dieser folgen wir für einige hundert Meter und biegen dann rechts ein in die Schnalserstraße. Durch die beleuchteten Tunnel hindurch folgen wir der geteerten Strasse, bis uns rechts ab die Strasse (sehr steil) ins Pfossental führt, zu den Höfen Vorderkaser. Ab hier schlängelt sich ein Forstweg vorbei an Mitterkaser und der Rableider Alm bis zum Eishof(2071m). Nach einer Rast oder Übernachtung führt ein Karrenweg (Nr. 24) weiter bis zum Talschluss. Der steinige Steig schlängelt sich ab hier immer mit angenehmer Steigung bis kurz unterhalb des Eisjöchls (2895m). Direkt hinter dem Pass liegt die Stettinerhütte(2875m). Die Abfahrt nach Pfelders ist technisch anspruchsvoll und übersäht mit Steinauskehren(Vorsicht Sturzgefahr). Ab der Lazinser Alm führt ein Forstweg bis Pfelders. Über eine Teerstrasse erreicht man St. Leonhard im Passaiertal, wo der Radweg (Beschildert) beginnt. Entlang dem Passeirer Radweg erreicht man die Kurstadt Meran. Ein Besuch in der Kurstadt Meran auch ein Highlight. Von Meran fahren wir nach Algund (Beschilderung Radweg) und der Radweg bringt uns in einer kleinen Steigung nach Töll. Hier überqueren wir die Staatsstraße und fahren den Radweg zurück nach Rabland, Plaus und Naturns.

Zurück zur Übersicht
Logo Bike Hotels Logo Espira Logo Mountain Bike Holidays Logo Kalkhoff Logo Focus

Kontakt

Partner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.